Bildungsgang zur Berufsvorbereitung (BzB)

  • Info

    In die Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung werden Jugendliche aufgenommen, die ihre Vollzeit-Schulpflicht noch nicht erfüllt haben und über keinen Hauptschulabschluss verfügen.

  • Ziele

    ·         Erweiterung der Allgemeinbildung

    ·         Hinführung zur Berufs- und Arbeitswelt

    ·         Erwerb des Hauptschulabschlusses

  • Dauer

    Die Ausbildung erfolgt in Vollzeitform. Sie dauert ein Schuljahr.

  • Lernbereiche

    Allgemeiner Lernbereich:

    Deutsch, Englisch, Politik, Sport, Mathematik

     

    Wahlpflichtunterricht:

    GSL

     

    Berufsbildender Lernbereich:

    Textverarbeitung, Waren und Verkaufskunde

  • Abschluss

    Der Erwerb des Hauptschulabschlusses wird angestrebt.

  • Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt durch die bisher besuchte Schule. Ihr ist das letzte Halbjahrszeugnis in beglaubigter Kopie oder Abschrift beizufügen. Die Entscheidung über eine Aufnahme trifft die Schulleitung.

  • Rechtliche Grundlagen

    Verordnung zum BZB vom 10.08.2008

  • Weitere Informationen

    Falls sie noch weitere Fragen haben, dann wenden sie sich bitte an das Sekretariat.

  • 1

Form A

Form A

Zeitaufwand

Der Arbeitsaufwand, den Student/-innen für einen erfolgreichen FH- oder Uni-Abschluss benötigen, wird in einem sogenannten "workload" erfasst. Wir möchten Sie bereits an unserer Fachoberschule mit dem Denken in diesen Begrifflichkeiten vertraut machen. Der unten ausgewiesene "workload" zeigt Ihnen, mit welchem Zeitaufwand Sie rechnen müssen, wenn Sie die Klasse 11 bzw. 12 unserer FOS erfolgreich bestehen wollen.

Wie Sie sehen, müssen Sie in Klasse 11 für Hausaufgaben mit insgesamt etwa 5 Stunden pro Woche rechnen (pro Wochentag im Durchschnitt 1 Std.).
In Klasse 12 sollten Sie allein für Hausaufgaben mit einer Verdopplung der Arbeitsbelastung rechnen.
Mit anderen Worten: Viel Zeit für Nebentätigkeiten - und sei es auch nur ein Minijob - bleibt Ihnen nicht. Nebentätigkeiten belasten Ihre Leistungsfähigkeit in der Schule. Sie gefährden dadurch Ihren Abschluss!

 

Unterrichtsfächer

Klasse 11:

Deutsch
Politik
Englisch
Mathematik
Wirtschaftslehre
Fachpraxis
weitere Wahlpflichtthemen- und Aufgabenfelder

 

Klasse 12:

Deutsch
Politik
Religion/Ethik
Englisch
Mathematik
Physik
Chemie
Wirtschaftslehre
Sport
weitere Wahlpflichtthemen- und Aufgabenfelder

Abschluss: Allgemeine Fachhochschulreife

In beiden Schwerpunkten (Wirtschaft/Wirtschaftinformatik) erwirbt man mit dem Abschluss die Allgemeine Fachhochschulreife. Damit hat man die Möglichkeit, an Fachhochschulen zu studieren; teilweise sind besondere Zulassungsvoraussetzungen wie ein bestimmter Notendurchschnitt, Nachweis von Praktika oder Vorkenntnisse zu beachten. Seit einiger Zeit kann man grundsätzlich auch an einigen Universitäten studieren, wobei man sich hier nach den genauen Aufnahmebestimmungen erkundigen muss.

Ansprechperson

Für allgemeine Fragen zur Fachoberschule wenden Sie sich bitte an Herrn Roth. Wenn Sie Fragen zum Praktikum haben, betreut Sie Herr Reichert.

Fächer der Abschlussprüfung

Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und mündlichen Fachhochschulreifeprüfung ab.

Schriftliche Prüfungsfächer sind die Fächer:

Deutsch
Englisch
Mathematik
Wirtschaftslehre bzw. Datenverarbeitung

Mündliche sind alle Fächer mit Ausnahme des Faches Sport.

Anmeldetermine

Die Anmeldung zum Besuch der Fachoberschule in der Organisationsform A muss über die seither besuchte Schule bis spätestens 15. Februar erfolgt sein.

Bis spätestens 31. März müssen die Bewerbungsunterlagen bei uns eingegangen sein. Bis zum 31. März muss ein Praktikumsvertrag vorgelegt werden und spätestens am Ende des Schuljahres eine beglaubigte Zeugniskopie des mittleren Abschlusses.

Text Size

Kontakt BzB

Wenn Sie weitere Fragen rund um die Ausbildung an unserer Schule zu diesem Ausbildungsberuf haben, dann wenden Sie sich an den Koordinator, Herrn Enders.

Sie erreichen Ihn per E-Mail oder in seinem Büro in Raum A 116.

 


 

Lehrerzimmer-Login