Wenn man genau hinsieht, kann man ihn entdecken. Hinten, auf der schmalen Seite, versteckt im Dickicht der nach oben strebenden Bambusstämme: Mit seinen kleinen Ärmchen klammert sich ein kleiner brauner Stoffaffe um eine der Pflanzen. Er sitzt dort seit Beginn des neuen Schuljahres, denn seitdem gibt es diese Bepflanzung des Lichthofes im Gebäude A.

Das Berliner Landschaftsarchitekturbüro Röntz ist für die Gestaltung des Lichthofes verantwortlich. Dabei stelle der zur Verfügung stehende Raum aufgrund seiner Größe, Form und der starken Verschattung eine besondere Herausforderung dar. Gleichzeitig solle die Bepflanzung einen identitätsstiftenden Ort schaffen, der die zurückhaltende Architektursprache des Gebäudes ergänze, wie die Landschaftsarchitektin in einer Erläuterung des Planungskonzeptes selbst schreibt.

Entstanden ist ein „Bambushain“, bestehend aus Bambusstämmen, die fast 3. Stockwerke hoch in den Himmel ragen. Die über 6 Meter hohen Stangen aus Guadua-Bambus dienen wiederum anderen Kletterpflanzen als Kletterhilfe.

Ob sich der kleine Affe in seinem Zuhause wohlfühlt? Das Grinsen auf seinem Gesicht verrät es…

Text Size

Lehrerzimmer-Login