Im Rahmen des Deutschunterrichtes beschäftigen wir, die Klasse 11FWE, uns aktuell mit dem Thema „Vorurteile, Stereotype, Rassismus – ich doch nicht!“. Um einen tieferen Einblick in den Themenbereich zu erhalten, luden wir die Teamerinnen der Bildungsstätte Anne-Frank ein, um gemeinsam der Frage nachzugehen, inwieweit Rassismus und Diskriminierung in unserem Alltag verankert ist.

Im Mittelpunkt des Workshops standen interaktive Übungen rund um die Fragen: „Gibt es Rassismus in unserer Alltagssprache?“, „Sind Medien immer vorurteilsfrei?“, „Wie reagieren wir auf diskriminierende Handlungen?“, „Wie können wir uns gegen Rassismus und Diskriminierung wehren?“.

Im Rahmen der Übungen und Diskussionsrunden mit den Teamerinnen der Bildungsstätte konnten wir Erfahrungen austauschen und neue Sichtweisen erfahren.

„Am Anfang konnte ich mir kein Bild, bzw. keine Vorstellung machen, was da heute auf mich zukommen wird. Doch es hat viel Spaß gemacht. Man hat auf jeden Fall viel dazu gelernt und auch vieles, was einem auf dem Herzen liegt, konnte besprochen werden, weil „Diskriminierung“ einem im Alltag begegnet. Vielen Dank!“

So lautet die Rückmeldung eines Klassenmitgliedes an das Team der Anne-Frank-Bildungsstätte. An dieses Statement können wir, die Klasse 11FWE und unsere Lehrkraft Frau Briel, sich nur anschließen. Herzlichen Dank an die Teamerinnen der Bildungsstätte Anne-Frank für den tollen Nachmittag und ein weiteres Danke an den Förderverein der Franz-Böhm-Schule für die Unterstützung des Workshops.