Bereits zum vierten Mal wurde am 26.11.2019 der Azubi-Talk für die Schulformen Berufsfachschule, Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung und PuSch-B durchgeführt. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Firma Sigma-Studio und der Berufswegeplanung der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung mit tatkräftiger Unterstützung durch die Lehrkräfte aus den beteiligten Schulformen. Im Vorfeld haben die Klassen im berufsorientierenden Unterricht Informationen zu den beteiligten Unternehmen gesammelt und Plakate erstellt, mit deren Hilfe man sich auch am Veranstaltungstag noch informieren konnte.

Siebzehn Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen kamen mit Auszubildenden und Personalverantwortlichen an die Schule und haben sich zunächst in einer großen Runde in der Mensa den Schülerinnen und Schülern vorgestellt. Nach einer Pause, in der alle Teilnehmenden mit Getränken durch den Förderverein der Schule versorgt wurden, hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich bei sechs Unternehmen genauer über Ablauf und Inhalte der Ausbildungsberufe zu informieren. In diesen kleinen Tischrunden konnten individuelle Fragen geklärt werden und die Schülerinnen und Schüler erfuhren zum Beispiel, welches Outfit bei Vorstellungsgesprächen erwartet wird und dass vielen Unternehmen die Kopfnoten und Fehlzeiten wichtiger sind als einzelne Schulnoten.

Die meisten Schülerinnen und Schüler waren begeistert von der Veranstaltung und haben an diesem Tag viele neue Informationen bekommen. Hier einige Stimmen dazu:

Ich habe viele Ausbildungsberufe kennengelernt, von denen ich noch nichts wusste.

Es war toll, dass die Unternehmen alle wirklich sehr interessiert an den Schülern waren.

Dass es so viele unterschiedliche Berufe im Baubereich gibt, habe ich nicht gewusst.

Die Tischrunden waren am besten, da konnte man viel fragen. Leider waren sie etwas kurz.

Die Leute von den Unternehmen waren alle total nett.

Ich fand es sehr interessant zu erfahren, dass man auch mit einem Hauptschulabschluss in vielen Firmen gute Aufstiegschancen hat .

Ich habe vorher nicht gewusst, dass die Aufgaben im Einzelhandel so abwechslungsreich sind.

 

Bereits in den ersten Gesprächen nach dem Azubi-Talk war klar: Für viele Schülerinnen und Schüler sind neue Berufe in den Fokus gerückt und in den nächsten Tagen werden viele Bewerbungen auf den Weg gebracht.