Die 10BFA war auf Einladung von Herrn Müller (Mitglied des Deutschen Bundestags) vom 11.11. bis 14.11.2018 auf Studienfahrt in Berlin.
Unsere Anreise erfolgte mit dem ICE 692. Nach Ankunft am Hauptbahnhof Berlin bekamen wir erste Eindrücke von der Stadt.

Wir fuhren in einem Reisebus incl. Reiseleiter an einer Vielzahl von geschichtlich und politisch geprägten Plätzen vorbei und bekamen Informationen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten. Nach dem Abendessen checkten wir im Hotel am Ostbahnhof ein. Unser erster Abend führte uns zum Alexander Platz, den wir gut zu Fuß erreichen konnten.

Am nächsten Tag, gestärkt nach einem umfangreichen Frühstück, nahmen wir an einer Führung in der ehemaligen Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit teil. Wir erfuhren, wie die Stasi DDR- und auch BRD-Bürger überwacht und inhaftiert hatten, um das Regime der DDR aufrechtzuerhalten. Nach dem anschließenden Mittagessen, in einem historischen Restaurant im Nikolei Viertel, fand ein Informationsgespräch im Auswärtigen Amt statt. Im Mittelpunkt standen hier die internationalen Beziehungen und Ziele Deutschlands. Vor dem Abendessen im Sony Center am Potsdamer Platz nahmen wir am zweiten Teil der Stadtrundfahrt teil. Der Abend führte uns dann zum Weihnachtsmarkt am Potsdamer Platz.

Am dritten Tag fuhren wir vormittags zur Gedenkstätte „KZ und Speziallager Sachsenhausen“. Es regnete an diesem Vormittag in Strömen und so wurde die Begehung des Lagers durch das Wetter passend begleitet. Hier zeigte sich uns das Grauen des Dritten Reichs. 

Nach der Rückfahrt kamen wir am Bundestag an und konnten im Berlin Pavillon Mittagessen. Nach einem umfangreichen Sicherheitscheck erhielten wir im Plenarsaal des Bundestags einen Vortrag über die Aufgaben und die Arbeiten des Parlaments. In der anschließenden politischen Diskussion mit Herrn Alexander Müller stellten wir Fragen und diskutierten zu den Themen: „Was ist gute Bildung?“; „Schule und W-Lan“; „kostenfreie Kindergartenplätze“; „politische Einordnung der AfD“; „Stellung des Islams in Deutschland“ sowie „Migration“. Vor der Kuppel des Reichstages, welche wir durchlaufen sind, wurde von unserer Reisegruppe ein Foto vom Bundespresseamt aufgenommen. Nach dem Abendessen am Reichstag genossen wir unseren letzten Abend in Berlin. 

Die Rückfahrt erfolgte vormittags im ICE 371 und wir sind alle wieder vollzählig und gesund in Frankfurt gelandet.

Fazit: Beeindruckende Stadt, tolle Klassengemeinschaft, politisches Rundumpaket, viel Spaß und kurze Nächte :)

Text Size

Lehrerzimmer-Login