Ein JavaScript Fehler ist aufgetreten.

Fachoberschule Form B - Lernbereiche "Wirtschaft & Verwaltung" / "Wirtschaftsinformatik"

  • Ausbildungsdauer

    Die Ausbildungsdauer beträgt ein Jahr.

  • Aufnahmevoraussetzungen

    Sie können aufgenommen werden, wenn Sie

    1. über eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf verfügen und
    2. die Versetzung nach Klasse 11 eines Gymnasiums nachweisen oder den mittleren Bildungsabschluss mit folgenden Leistungen nachweisen: mindestens befriedigende Leistungen in zwei der drei Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch, davon darf kein Fach schlechter als ausreichend bewertet sein.
      Nicht hinreichende Noten können durch Zeugnisnoten der Berufsschule mit einer Gesamtnote von mindestens 3,0 oder durch eine berufliche Abschlussprüfung mit einer Gesamtnote von mindestens 3,0 ausgeglichen werden.

    An die Stelle einer abgeschlossenen Berufsausbildung kann eine mindestens dreijährige kaufmännische berufliche Tätigkeit treten, die einem anerkannten Ausbildungsberuf zugerechnet werden kann.

    Wenn Ihr Schulbesuch länger als ein Jahr zurückliegt, nehmen Sie an einer Feststellungs­prüfung teil, ebenso in Zweifelsfällen.

    Der Besuch der Berufsschule, die Erfüllung des Grundwehrdienstes oder des Zivildienstes, die Absolvierung eines sozialen oder ökologischen Jahres oder die Wahrnehmung von Elternzeit zählen bei der Berechnung der Jahresfrist nicht.

    Wegen der beschränkten Aufnahmekapazität unserer Schule werden Schülerinnen und Schüler aus dem Raum Frankfurt beim Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung bevorzugt, für Wirtschaftsinformatik spielt dies keine Rolle.

  • Lerninhalte

    Die Ausbildung umfasst 30 bis 32 Wochenstunden allgemeinen und fachtheoretischen Unterricht.

    Im beruflichen Lernbereich im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung werden Themen- und Aufgabenfelder aus dem Bereich der Volkswirtschaftslehre und der Betriebswirtschaftslehre unterrichtet, wozu auch Rechnungswesen und Datenverarbeitung gehören.

    Im beruflichen Lernbereich im Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik programmieren Sie mit C# (C-sharp), entwickeln Datenbankanwendungen und gestalten Webseiten. Betriebswirtschaftliche Themen- und Aufgabenfelder ergänzen den Unterricht.

    Das Schwerpunktfach Wirtschaft und Verwaltung bzw. Wirtschaftsinformatik hat ein besonderes Gewicht. Es wird mit acht bis neun Wochenstunden unterrichtet und es müssen in diesem Fach mindestens ausreichende Leistungen erzielt werden, da eine "5" im Schwerpunktfach nicht ausgeglichen werden kann.

  • Anmeldetermine

    Die Anmeldung zum Besuch der Fachoberschule in der Organisationsform B muss bis spätestens 31. März direkt bei der Franz-Böhm-Schule erfolgen.

  • Bewerbungsunterlagen

    • Bewerbungsschreiben (mit Angabe des gewünschten Schwerpunkts)
    • Tabellarischer Lebenslauf
    • Passfoto
    • Zeugnis des mittleren Abschlusses (beglaubigt)
    • Abschlusszeugnis der Berufsschule und IHK-Prüfungszeugnis (beglaubigt), wenn bereits vorhanden, sonst letztes Halbjahreszeugnis der Berufsschule

     

    Beglaubigte Kopien erhalten Sie z.B. bei den Bürgerämtern.

  • Ansprechperson

    Für allgemeine Fragen zur Fachoberschule wenden Sie sich bitte an Frau Grob.

  • Unterrichtsfächer

    Deutsch
    Politik
    Religion/Ethik
    Englisch
    Mathematik
    Physik
    Chemie oder Biologie
    Wirtschaftslehre bzw. Datenverarbeitung
    Sport
    weitere Wahlpflichtthemen- und Aufgabenfelder

  • Fächer der Abschlussprüfung

    Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und mündlichen Fachhochschulreifeprüfung ab.

    Schriftliche Prüfungsfächer sind:
    Deutsch
    Englisch
    Mathematik
    Wirtschaftslehre bzw. Datenverarbeitung

    Mündliche Prüfungsfächer sind alle Fächer mit Ausnahme des Faches Sport.

  • Abschluss: Allgemeine Fachhochschulreife

    In beiden Schwerpunkten (Wirtschaft und Verwaltung/Wirtschaftinformatik) erwirbt man mit dem Abschluss die Allgemeine Fachhochschulreife. Damit hat man die Möglichkeit, an Fachhochschulen zu studieren; teilweise sind besondere Zulassungsvoraussetzungen wie ein bestimmter Notendurchschnitt, Nachweis von Praktika oder Vorkenntnisse zu beachten. Seit einiger Zeit kann man grundsätzlich auch an Universitäten und Hochschulen studieren, wobei man sich hier nach den genauen Aufnahmebestimmungen erkundigen muss.

  • Zeitaufwand

    Der Arbeitsaufwand, den Student/-innen für einen erfolgreichen FH- oder Uni-Abschluss benötigen, wird in einem sogenannten "workload" erfasst. Wir möchten Sie bereits an unserer Fachoberschule mit dem Denken in diesen Begrifflichkeiten vertraut machen. Der unten ausgewiesene "workload" zeigt Ihnen, mit welchem Zeitaufwand Sie rechnen müssen, wenn Sie die Klasse 11 bzw. 12 unserer FOS erfolgreich bestehen wollen.

    Wie Sie sehen, müssen Sie in Klasse 11 für Hausaufgaben mit insgesamt etwa 5 Stunden pro Woche rechnen (pro Wochentag im Durchschnitt 1 Std.).
    In Klasse 12 sollten Sie allein für Hausaufgaben mit einer Verdopplung der Arbeitsbelastung rechnen.
    Mit anderen Worten: Viel Zeit für Nebentätigkeiten - und sei es auch nur ein Minijob - bleibt Ihnen nicht. Nebentätigkeiten belasten Ihre Leistungsfähigkeit in der Schule. Sie gefährden dadurch Ihren Abschluss!

     

  • 1

Kontakt Fachoberschule


Wenn Sie weitere Fragen rund um die Ausbildung an unserer Schule zu diesem Ausbildungsberuf haben, dann wenden Sie sich...


 

... an die Abteilungsleiterin, Frau Grob (Form A, Stufe 12, und Form B). Sie erreichen Frau Grob auch per E-Mail oder in ihrem Büro in Raum C119.

oder Herrn Roth (Form A, Stufe 11). Sie erreichen Herrn Roth auch per E-Mail oder in seinem Büro in Raum C112.

 


 

Umbau-Cam

  • 30.11.2016
  • aktuell
  • 1
  • 2

Beratungsnetzwerk


Interner Bereich - Login

Stundenplan online

Informationen zum Login