Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Praktikums- und Ausbildungsbetriebe,

 

bereits in den 90er Jahren wurde festgestellt, dass sich zwei Schulgebäude der Franz-Böhm-Schule in einem äußerst maroden Zustand befinden. Die ersten Planungsüberlegungen für Neubauten bzw. Sanierungen wurden bereits zu diesem Zeitpunkt angestellt. Auf weitere Investitionen und Reparaturen wurde seither entsprechend verzichtet.

Während der Bauphase an unserer Schule wird die zur Verfügung stehende Raumkapazität hier in der Eichendorffstraße für 1850 Schüler/-Innen nicht ausreichen.
In der Werner-von-Siemens-Schule, eine berufliche Schule in Frankfurt am Main in der Gutleutstraße, werden der Franz-Böhm-Schule dankenswerterweise neun Klassenräume zur Verfügung gestellt.

Die Unterrichtsräume sind an beiden Standorten von der ersten bis zur achten Stunde fast zu hundert Prozent ausgelastet. In der Regel werden die Klassen an einem Schultag in der Werner-von-Siemens-Schule unterrichtet.

Auf der einen Seite ist uns sehr wohl bewust, dass das Unterrichten an zwei Standorten mit Unannehmlichkeiten verbunden sein wird, auf der anderen Seite wird sich die Franz-Böhm-Schule positiv verändern.

Künftige Schülergenerationen können in zwei neuen Schulgebäuden mit modernen Unterrichtsmedien unterrichtet werden.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Mit freundlichen Grüßen

Angelika Fieberg (Schulleiterin)

Text Size

21.Nov. 08.30 - 12.30

21.Nov. 08.30 - 12.30

21.Nov. 13.35 - 14.20


Beratungsnetzwerk


Stundenplan online

Informationen zum Login


 

Lehrerzimmer Login