Ein JavaScript Fehler ist aufgetreten.

Musical „Ghost“ im English Theatre

Einige 12er Klassen der Franz-Böhm-Schule, unter anderem unsere 12FWA, haben kürzlich das Musical „Ghost“ im English Theatre besucht. In dem Musical geht es um ein Paar namens Sam und Molly. Als sie eines

Abends gemeinsam nach Hause gehen, werden sie von einem Straßenräuber überfallen. Sam wehrt sich und plötzlich löst sich ein Schuss. Sam kommt dabei ums Leben. Während Molly vergeblich um Hilfe schreit, versucht Sam den Straßenräuber aufzuhalten. Jedoch zwecklos. Sam begreift nicht, weshalb Molly um Hilfe schreit, doch dann sieht er sich selbst blutend auf der Straße liegen und versucht nach Molly zu greifen, doch es ist sinnlos. Keiner kann ihn sehen oder hören. Schließlich stellt er fest, dass er ein Geist ist.

Sam kann es nicht fassen und hält sich die nächsten Tage in Molly´s Nähe auf. Während Carl, Sam’s Arbeitskollege in der Bank und bester Freund, und Molly einen Spaziergang machen, schleicht sich der Straßenräuber  in das Haus und sucht nach Geld und Wertstücken. Sam kann alles mitverfolgen, doch leider nichts unternehmen. Er verfolgt ihn bis zu seinem Apartment und merkt sich die Adresse. Dort bekommt er ein Gespräch mit, in dem der Räuber erwähnt, noch einmal in die Wohnung einzudringen.

Nun muss Sam etwas unternehmen, um Molly zu schützen: Er wendet sich an eine Wahrsagerin namens Oda Mae Brown und bittet um ihre Hilfe, denn sie kann mit den Toten kommunizieren. Er kann sie dazu bringen, dass sie Molly einen Besuch abstattet und ihr klarmacht, dass sie in großer Gefahr ist. Nach anfänglicher Skepsis fängt Molly an, ihr zu glauben.

Doch die Polizei, an die sie sich wendet, weist sie ab. Molly kommt sich dämlich vor und schämt sich, dass sie angeblich auf eine Betrügerin hereingefallen ist. Sam ist verzweifelt, lernt aber durch einen anderen Geist, sich in gewissem Maße bemerkbar zu machen, indem er Gegenstände zum Schweben bringt. Nach einigen Tagen beschattet Sam seinen Freund und Kollegen Carl und kommt dahinter, dass Carl den Straßenräuber zu dem Überfall angeheuert hat, denn er hat große Mengen Geld aus illegalen Transaktionen auf Sams Konto geparkt, ohne dessen Wissen. Da  Sam aber seinen Zugangscode geändert hatte, kam Carl nicht in das System. Deshalb wollte er Sam‘s Brieftasche haben, in der er den Code vermutete.

Wie Sam es doch noch schafft, mit seinen neu erworbenen Fähigkeiten und Oda Mae Brown’s Hilfe  alles zum Guten zu wenden, könnt ihr erfahren, wenn ihr das Musical besucht, das noch bis Ende März zu sehen ist.

 

Am Ende der Aufführung stand das Team von "Ghost" auf der Bühne und das gesamte Publikum klatschte und jubelte wie verrückt, denn das ganze Team hat eine tolle Show abgeliefert. Den größten Applaus erhielt, neben den beiden Hauptdarstellern, die Wahrsagerin Oda Mae Brown,  denn sie war nicht nur meiner Meinung nach die beste Darstellerin, konnte ihr komödiantisches Talent zeigen und ist eine ausdrucksstarke Sängerin. Faszinierend war, wie die Schauspieler/innen sich ihre Texte, Lieder und Gefühlslage zugleich merken konnten und sie dem Publikum übermittelt haben. Die Darsteller haben sich in ihre Figuren sehr sicher und gut hineinversetzt, sodass die Geschichte real auf mich wirkte.

Das Verhalten der Zuschauer war sehr aufmerksam und respektvoll, denn es wurde so gut wie gar nicht gestört. Und ich glaube, ich spreche für alle, dass das Theaterstück spannend und unterhaltsam war. 

Schlussfolgernd kann ich sagen, dass der Theaterbesuch eine gute und sinnvolle Idee unserer Lehrerin war. Ich kann den Besuch des Musicals "Ghost" nur weiterempfehlen.  

Umbau-Cam

  • 30.11.2016
  • aktuell
  • 1
  • 2

Beratungsnetzwerk


Interner Bereich - Login

Stundenplan online

Informationen zum Login