AK-Klassen besuchen die Internationale Automobilausstellung (IAA)

Wie das Thema der IAA 2015 "Mobilität verbindet" schon verrät, gibt es auch in diesem Jahr einige Neuheiten und Spielereien aus der Automobilindustrie, die in Zukunft das Reisen mit dem Pkw einfacher gestalten sollen. Angefangen bei diversen Apps bis hin zur Gestensteuerung im neuen 7er BMW, mit dem der Fahrgast über verschiedene Bewegungen das Entertainment System steuern kann. So lässt sich zum Beispiel durch eine einfache Handbewegung das Radio lauter / leiser drehen oder eingehende Anrufe lassen sich entgegen nehmen. Dies sind natürlich nur kleine Neuerungen. Ein anderer Schwerpunkt dieses Jahr war ganz klar die Elektromobilität. Bei nahezu jedem Fahrzeughersteller konnte man ein Concept-Car für ein neues Elektroauto vorfinden.

 

Egal ob Audi, mit ihrem Q6 e-Tron Concept, oder Porsche, mit dem Concept Mission-e. Jeder Hersteller konnte und wollte etwas vermeintlich Neues vorstellen, um die Massen zu begeistern. Natürlich durfte da auch der amerikanische Anbieter Tesla mit seinem Modell S nicht fehlen.

Persönlich hat mich besonders mein Besuch in der VIP-Lounge von Rolls Royce beeindruckt, den ich zufällig besuchen konnte. Interessant war dort, dass im 1. Stock (nicht für die Allgemeinheit, sondern nur für VIP-Gäste zugänglich), das ganz neue Modell, der "Dawn" vorgestellt wurde, mit einigen individuellen Details. Vielleicht wollte Rolls Royce so seinen exklusiven Kundenstamm beibehalten?

Aber egal wie schön auch ein Stand designt war - die Fahrzeuge standen meist alle nur. Außer bei BMW. Dieser Abschnitt der IAA - Halle 11 - hat mir mit Abstand am besten gefallen. Durch den eigenen Rundkurs konnte BMW seine Fahrzeuge in Aktion präsentieren und auch mal mit Dampf über den künstlichen Asphalt jagen lassen. Wie zum Beispiel bei der "M"-Show. Der Sound, die Power, die Optik, wie die Fahrzeuge aus der Kurve schießen, einfach genial. Wem das nicht unter die Haut geht und kribbelt - selbst dran Schuld! Wie gesagt, das war mein persönliches Highlight auf der IAA. 

Audi hat mit seiner riesengroßen, eigens für die Messe erichteten Halle aber auch ganz schön aufgetrumpft. Vier Ringe im Kühlergrill - deswegen wurden auch wahrscheinlich vier verschiedene Fahrzeuge an den Wänden positioniert und mit gewaltigem Aufwand spektakulär in Szene gesetzt (s. Foto). Ein visueller Boden bei gleichzeitig sich bewegenden Rädern des Fahrzeuges erzielte den Eindruck, als würden sich die Fahrzeuge an der Wand ein dramatisches Rennen liefern.

Insgesamt war es ein sehr schöner und gelungener Klassenausflug mit vielen Impressionen und Eindrücken. Nur das Gelaufe über das weitläufige Messegelände war etwas zu viel...

Termine

03.Jul. - 11.Aug.

14.Aug. 10.30 - 12.00

14.Aug. 12.00 - 14.00

14.Aug. 12.00 - 14.00

Umbau-Cam


Beratungsnetzwerk


Interner Bereich - Login

Stundenplan online

Informationen zum Login