Im Rahmen unserer Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten ging unsere Abschlussfahrt der Berufsschule nach Prag. Nach einer langen Anreise freuten wir uns auf die fünf Tage, in denen wir Prag als Gruppe, aber auch selbstständig erkunden konnten.

Am Montag, 14. September 2015, startete der Tag mit einem Besuch bei der VZP, der größten gesetzlichen Krankenkasse in Tschechien. Die Freude über diesen Pflichttermin hielt sich zuerst in Grenzen. Doch nach kurzer Zeit wurden wir eines Besseren belehrt: In Begleitung einer Dolmetscherin wurden wir sehr freundlich von den Mitarbeitern der Krankenkasse begrüßt.

Zu unserem Überraschen begleitete uns auch der Vorstand durch den Tag. Wir bekamen einen guten Einblick in die Räumlichkeiten und den Arbeitsablauf. Außerdem  wurden über die außergewöhnliche Architektur des Verwaltungsgebäudes und seinem  historischem Hintergrund aufgeklärt. Nach der Führung durch das Gebäude stellte uns die VZP einige leckere Snacks und Erfrischungen bereit. Da das Frühstück in unserem Hotel nicht unserem Geschmack entsprach, rettete uns das zweite Frühstück den Start in die Woche. Anschließend erhielten wir im Rahmen einiger Präsentationen viele interessante und  lehrreiche Informationen über das tschechische Sozialversicherungssystem, das System der europäischen Krankenversicherungen und über die VZP im Besonderen. Dabei wurden die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Systemen aufgezeigt.
Besonders beeindruckend war eine Referentin und Mitarbeiterin der VZP, welche seit einem Autounfall im Rollstuhl sitzt. Sie zeigte uns, wie sie das Leben im Rollstuhl meistert und stellte das System der Unfallverhütung von Jung bis Alt vor.
Wir haben uns zu jeder Zeit Willkommen gefühlt und sind froh, dass uns dieser Besuch ermöglicht wurde. Vielen Dank nach Prag!

Text Size

Beratungsnetzwerk


Stundenplan online

Informationen zum Login


 

Lehrerzimmer Login