Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Das Buch „Ehrenschuld“ wurde durch den Heyne Verlag 2012 auf Deutsch veröffentlicht. Der Autor war der Amerikaner Tom Clancy. Das Buch ist ein Thriller aus der Jack Ryan-Reihe und umfasst 1016 Seiten. Es handelt von einem japanischen Großindustriellen, der seine Familie im Zweiten Weltkrieg durch die Amerikaner verloren hat und nun an diesen Rache üben will („Erst musste er? zerstören“, Seite 9 Z. 14).

Der Autor Thomas (Tom) Leo Clancy Jr., der unter dem Namen Tom Clancy schrieb, wurde am 12. April 1947 in Baltimore/Maryland geboren. Sein erster Thriller „Jagd auf roter Oktober“ war auf Anhieb ein internationaler Erfolg und die Verfilmung gilt bis heute als Klassiker. Clancy begründete durch dieses Buch ein neues Genre und zwar das des Techno-Thrillers, der Elemente eines Politthrillers mit exakter technischer Recherche verbindet. In fast allen seinen Büchern spielt der Protagonist Jack Ryan eine wichtige Rolle. Neben diesen beiden Büchern verfasste er allein in der Jack Ryan-Reihe mehr als 14 Bücher. Clancy schrieb auch mehr als 11 militärische Sachbücher, z. B. über die US Marines. Tom Clancy verstarb am 01. Oktober 2013 im Alter von 66 Jahren in seiner Heimatstadt Baltimore.

Auf der amerikanischen Pazifikinsel Saipan betrachtet Yamata, ein reicher japanischer Geschäftsmann, mit Genugtuung sein neues und erstes erworbenes Land auf amerikanischem Boden. Hier hatten sich im Zweiten Weltkrieg seine Geschwister und seine Eltern, wie viele andere Japaner auch, an den Klippen in den Tod gestürzt, um der Gefangennahme durch die U.S. Marines zu entgehen. Yamata würde sich dafür an den Amerikanern rächen, denn er baut bereits geheime japanische Atomwaffen. Auf einem Highway in den USA stirbt zur selben Zeit, bedingt durch einen technischen Fehler, den man durch bessere Qualitätskontrollen hätte verhindern können, eine amerikanische Familie in ihrem neuen japanischen Importauto. Dieser Unfall veranlasst die US Regierung ein neues Gesetz auf den Weg zu bringen, welches die Japaner in ihrer Handlungsfähigkeit in den USA stark einschränkt. Andere japanische Industrielle sowie Politiker sind über dieses Gesetz stark verärgert und schließen sich mit Yamata zu einem Komplott gegen die USA zusammen. Im Indischen Ozean hält hingegen ein ehemaliger Studienfreund von Yamata mit seiner indischen Flotte die US-Flotte in Schach, indem er es so aussehen lässt, als ob er Sri Lanka angreifen will. Jack Ryan wird durch den neuen US-Präsidenten aufgrund seiner Erfahrung zu seinem nationalen Sicherheitsberater ernannt. In der Zwischenzeit geht in der Zentrale der größten Aktienhandelsgesellschaft ein Techniker mit einem für die US-Wirtschaft tödlichen Computervirus ins Netz. Bei einem gemeinsamen Manöver der japanischen und amerikanischen Marine wird auch „versehentlich“ ein wichtiger amerikanischer Flugzeugträger von den Japanern stark beschädigt. Gleichzeitig landen japanische Truppen auf der amerikanischen Pazifikinsel Saipan. Viel Arbeit also für den neuen nationalen Sicherheitsberater des Präsidenten Jack Ryan. Aus alten Freunden sind nun neue Feinde geworden.  

Mir gefällt „Ehrenschuld“ sehr gut, besonders das neue Szenario Japan gegen die USA fand ich persönlich sehr ungewöhnlich und mal was anderes als das Szenario USA gegen Russland. Allerdings dauert es am Anfang des Buches etwas zu lange, bis alle Charaktere erklärt werden und deren Verbindung und Hintergründe beleuchtet werden. Dieser Teil war sehr langatmig und nicht besonders spannend. Dann gibt das Buch mit der Story aber richtig Gas und ich konnte persönlich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Besonders die Stelle, als die USA wirtschaftlich und militärisch durch Japan angegriffen werden, ist sehr spannend und auch realitätsnah. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, so etwas könnte tatsächlich einmal passieren und es war kein unglaubwürdiges Szenario. Aber leider sind alle Tom Clancy Bücher manchmal nicht sofort allgemein verständlich. Er arbeitet viel mit Begriffen aus dem Militärbereich, z. B. Bezeichnungen von unterschiedlichen Kampfflugzeugen, und wer sich in dieser Hinsicht evtl. nicht ein bisschen auskennt, wird es an der einen oder anderen Stelle etwas schwer haben sich das Ganze vorstellen zu können. Ich würde „Ehrenschuld“ jederzeit wieder lesen und es auch weiterempfehlen.

Kontakt Schulblog

Du willst auch für den FBSmag-Blog schreiben?

Dann wende Dich an Herrn Alt.

Oder schreibe ihm eine E-Mail.

Herr Alt betreut das Projekt und steht mit Rat und Tat zur Seite.

 

 


 

 

 

Informationen

 

Hallo liebe Leserin,
lieber Leser!

 

Der FBSmag-blog ist das digitale Schulmagazin der Franz-Böhm-Schule in Frankfurt.
Schülerinnen und Schüler der FBS gestalten gemeinsam unter Anleitung von Herrn Alt diesen Blog.
 
Hier findet Ihr interessante Neuigkeiten und Infos rund um unsere Schule und um Euer Leben von Schülerinnen und Schülern der FBS für Euch aufbereitet.

Umbau-Cam


Beratungsnetzwerk


Stundenplan online

Informationen zum Login


 

Lehrerzimmer Login