Schuljahr 2012/13

Vom 4. bis zum 7. Juni 2013 werden unsere Partnerschüler aus Breslau im Rahmen des E-Twinning-Projekts „Young Entrepreneurs: Getting to know what we have best“ uns in Frankfurt besuchen.Dabei handelt es sich um den Gegenbesuch unseres Aufenthaltes in Polen. So besuchte die Einzelhandelklasse 10EH01 vom 06.03.2013 bis 10.03.2013 mit Frau Longoni-Neff, Frau Tomazewska und der ehemaligen Abteilungsleiterin der FOS Fr. Wiegmink die polnische Schule „Zespol Szkol Ekonomicznych im. M. Kopernika“ in Wroclaw (Breslau). Mit an Bord waren noch 5 Schülerinnen und Schüler der 11EH01. Am Mittwoch um ca. 05:30 Uhr machte sich die Gruppe auf den Weg nach Breslau. Für die Mehrheit der Schüler war es die erste Fahrt nach Polen.

 

Nach einer lebhaften 8,5- stündigen Fahrt wurden wir in Wroclaw herzlich mit einem Mittagessen und einer kurzen Stadtbesichtigung empfangen.

Am darauffolgenden Tag, Donnerstag, den 07.03.2013, sind wir um 8:00 Uhr zur Schule gefahren. Auf dem Programm standen eine Kennenlernrunde, gemeinsamer Englischunterricht (in polnisch- deutschen Gruppen) und ein Polnisch-Wettbewerb für die deutschen Schüler, der unsere Lachmuskeln sehr beansprucht hat... Zum wiederholten Mal bereiteten die polnischen Schüler am Nachmittag für uns einen leckeren Lunch.

Um ca. 13 Uhr machten wir uns (gemeinsam mit unseren Projektpartnern) auf den Weg, um das ehemalige KZ- Lager in Groß-Rosen aufzusuchen. Der Aufenthalt dort beinhaltete eine Besichtigung der Gedenkstätte, eine Führung auf ihrem Gelände sowie eine Fragerunde. Der Besuch hinterließ bei uns einen sehr tiefen und für immer bleibenden Eindruck.

Am 3. Tag besuchte unsere Gruppe die Bischofsstadt des Papstes Johannes Paul II.

In Krakau besuchten wir das Schloss der polnischen Könige, die Altstadt und die Marienkirche am Krakauer Marktplatz.

Anschließend wurden deutsch-polnische Gruppen gebildet, und die einzelnen Gruppen gingen shoppen!

Am letzten Tag in Polen, Samstag den 09.03.2013, gab es ein „Reflexionstreffen“.

Das Projekt wurde von uns ausgewertet, es wurden Dokumente für das Deutsch-Polnische Jugendwerk unterzeichnet, und wir haben uns beim leckeren Kuchen, den zwei polnische Schülerinnen für uns gebacken haben, einen Dokumentarfilm über das Projekt bzw. unsere gemeinsame Zeit angeschaut.

Um ca.12:00 Uhr besuchten wir die Breslauer Jahrhunderthalle, die nach dem Vorbild der Festhalle in Frankfurt am Main gebaut wurde.

Zum Abschluss der interessanten Besichtigung verabschiedeten wir uns von den polnischen Austauschpartnern und wurden von Fr. Ferens (verantwortliche Lehrerin aus Polen) zum Pizzaessen eingeladen.

Um ca. 19.00 Uhr verließen wir das Wratislavia Hostel und machten uns auf dem Weg nach Frankfurt.

 

Für den Gegenbesuch im Juni haben wir ein tolles Programm vorbereitet und freuen uns sehr auf unsere Partnerschüler aus Polen.

Kontakt Internationale Projekte

Sie haben weitere Fragen zu unseren Projekten?

 

Dann kontaktieren Sie die Koordinatorin für Internationale Projekte, Frau Longoni-Neff

oder Herrn Wibrow.

 

Weitere Ansprechpartner für den Austausch mit Polen, der vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördert wird, sind Frau Tomaszewska und Herr Trageser.

Text Size

Beratungsnetzwerk


Stundenplan online

Informationen zum Login


 

Lehrerzimmer Login