Schuljahr 2008/2009

Am 09.05. - 11.05.2009 besuchten uns italienische Schüler aus Como. Wir zeigten ihnen Frankfurt, waren zusammen im Taunus - und auch wir haben dabei einige Seiten unserer Stadt und unserer Umgebung neu kennen gelernt. Wir waren gemeinsam in einer typisch deutschen Kneipe und in einem typischen "Frankfurter" Döner Restaurant. Natürlich haben wir unseren Gästen auch den Römer und My Zeil gezeigt. Bei der Wanderung im Taunus hatten wir sogar ganz tolles deutsches Wetter gehabt. Aber eigentlich ging es in unserem eTwinning-Projekt ja nicht so sehr um Frankfurt und Umgebung, sondern darum, uns besser kennen zu lernen und miteinander zu kommunizieren.

 

Und wenn sich Menschen treffen, kommt natürlich auch die Sprache nicht zu kurz. Zu Beginn hatten wir noch etwas Scheu vor den Italienern und Hemmungen Englisch zu sprechen. Aber unsere Gäste waren so sympathisch, dass das wir irgendwann vergaßen, dass wir ja eigentlich schüchtern sind...... Wenn wir mit unserem Englisch nicht weiterkamen, probierten wir es einfach mit Händen und Füßen. Auf jeden Fall haben wir uns gut unterhalten.

Am Montag haben wir dann alle zusammen Unterricht gemacht - in englisch, deutsch, italienisch (unsere Englischlehrerin ist nämlich eine waschechte Italienerin) und natürlich wieder „händisch" und „füßisch". Einige von uns haben sogar sich in spanisch und in arabisch unterhalten. Auch unsere Klassenlehrerin hat versucht englisch und sogar italienisch zu sprechen. Es war auf jeden Fall ziemlich lustig und auch mal ganz nett zu sehen, dass Schule richtig viel Spaß machen kann. Nachmittags haben wir unseren Besuch dann zum Bus begleitet, der sie dann zum Flughafen gebracht hat.

Auch wenn der Besuch jetzt schon drei Wochen her ist, einige von uns haben immer noch regen Kontakt via Internet mit „unseren Italienern" - und es dauert nur noch knapp zwei Wochen, bis wir nach Italien fliegen. Wir besuchen Mailand und Como und "unsere Italiener" werden uns die Städte zeigen und auch deren Schule. Mal sehen, wie es dort ist...

Kontakt Internationale Projekte

Sie haben weitere Fragen zu unseren Projekten?

 

Dann kontaktieren Sie die Koordinatorin für Internationale Projekte, Frau Longoni-Neff

oder Herrn Wibrow.

 

Weitere Ansprechpartner für den Austausch mit Polen, der vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördert wird, sind Frau Tomaszewska und Herr Trageser.

Umbau-Cam


Beratungsnetzwerk


Interner Bereich - Login

Stundenplan online

Informationen zum Login