Besuch der Comenius-Partnerschulen im März 2015 in Frankfurt

Schülerinnen und Schüler aus Norwegen (Mosjoen), Italien (Como) und Spanien (Mellila) besuchten unsere Schule in der Woche vom 16. bis 19. März. Hier wurden sie aufgeregt von Ihren Gastgebern der Klassen 10BFA, 11EH04 und 12FII empfangen.

 

Die offzielle Begrüßung übernahm Schulleiterin Angelika Fieberg gemeinsam mit der Projektleiterin Chiara Longoni-Neff und dem Leiter des Fachbereichs Englisch Dennis Wibrow. Unterstützt von den Lehrkräften J. Ryan, S. Stockmann, M. Alt, I. Köksal und J. Lang wurden die Gäste in der Aula der FBS feierlich willkommen geheißen.

Jede Gastschule und auch Schülerinnen und Schüler unserer BFS hatten einen kleinen Sketch zum Thema "Migration" vorbereitet. So stellten die Gäste aus Mellila in Form einer kleinen "Tanz"perfomance ein berühmt gewordenes Pressefoto nach: Über den hohen Grenzzaun der EU-Außengrenze klettern Flüchtlinge, während sie von einputtenden Golfspielern beobachtet werden.

Am Nachmittag traf man sich dann in luftiger Höhe auf der Besucherplattform des MainTowers wieder. Von hier oben bewunderten die Gäste die Frankfurter Skyline und ließen den Abend in einem italienischen Restaurant in der Innenstadt ausklingen.

Der Dienstagmorgen begann mit einer gemeinsamen Unterrichtseinheit. Selbstverständlich auf Englisch beschäftigten sich die FBSler und ihre Gäste mit den Problemen und Möglichkeiten des interkulturellen Austauschs. Nach einem kurzen Lunch in der Mensa erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Innenstadt in Kleingruppen. Die beteiligten Auszubildenden des Einzelhandels hatten eine Stadtrallye ausgearbeitet, die vom Bahnhofsviertel über das Grab Goethes Mutter bis in den Osthafen reichte.

Am Mittwoch konnten sich die Schüler - gemäß ihrem Interesse - dafür entscheiden, entweder die nahe Landeshauptstadt Wiesbaden oder den Frankfurter Flughafen kennen zu lernen. Und wem dies noch nicht reichte, durfte am Abend XXL-Schnitzel genießen.

Am Donnerstag wurde dank Herrn Stefan Roth ein internationales Fußballspiel organisiert.

Der Besuch endete am dann mit einem großen Buffet, das die Schülerinnen und Schüler der FBS selbst organisierten. Vom türkischen Börek über den klassischen Nudelsalat bis zum Kirsch-Streusel-Kuchen reichte die kulinarische Vielfalt. Traurig, aber grundsätzlich beschwingt ob der vielfältigen Eindrücke der Woche, verabschiedete man die Gäste, die am Nachmittag abreisten oder die Zeit noch für letzte Shopping-Aktivitäten nutzten.

Was bleibt, ist die Erfahrung, dass es für Italiener gewöhnungsbedürftig zu sein scheint, dass in Apfelweinlokalen Schweineschulter gegessen wird, der deutsche Akzent beim englischen Kommunizieren wohl der merkwürdigste ist und es anstrengend aber auch ungemein förderlich sein kann, die ganze Zeit Englisch sprechen zu müssen.

Kontakt Internationale Projekte

Sie haben weitere Fragen zu unseren Projekten?

 

Dann kontaktieren Sie die Koordinatorin für Internationale Projekte, Frau Longoni-Neff

oder Herrn Wibrow.

 

Weitere Ansprechpartner für den Austausch mit Polen, der vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördert wird, sind Frau Tomaszewska und Herr Trageser.

Termine

22.Aug. 13.30 - 14.30

29.Aug. 13.30 - 14.30

05.Sep. 09.50 - 11.20

12.Sep. 15.00 - 17.00

Umbau-Cam


Beratungsnetzwerk


Interner Bereich - Login

Stundenplan online

Informationen zum Login