Aus dem Leben eines jungen Migranten

Im Rahmen des zweijährigen Comenius-Projektes zum Thema „Immigration“ haben Berufsfachschüler am Abend des 11.02. die Theatervorstellung „Von Mogadischu an den Main“ im Theater Willy Praml, unserem Partner-Theater im Tusch (Theater und Schule)-Projekt, besucht.

 

Mit Hilfe eines Video-Interviews des Frankfurter Filmemachers Ottmar Hitzelberger von 2013 hat das Theater Willy Praml aus der  dramatischen Lebens-, Flucht- und Ankunft-in-Frankfurt – Geschichte des damals 15jährigen somalischen Bürgerkriegs-Flüchtlingsjungen Baroon Abdi Mohamud eine Theaterfassung erarbeitet.

 

Einige Kommentare der Schüler gleich nach der Vorstellung:

 

Ich bin froh, in Deutschland zu leben.

 

Es war eine sehr ernste und berührende Geschichte, aber die Schauspieler konnten auch sehr witzig sein, und wir konnten auch viel lachen.

 

Es war super.

 

Wann gehen wir wieder ins Theater?

 

Andere Schüler unserer Schule würden bestimmt auch gerne die Vorstellung sehen, wir empfehlen sie auf jeden Fall weiter.

 

Nach großem Applaus wurden im Foyer des Theaters sogar noch Gruppenfotos mit den beiden jungen Darstellern und dem Theaterchef gemacht, bevor diese zu der Entstehung des Stückes und ihrem persönlichen und beruflichen Werdegang befragt werden konnten. Das war wirklich Theater zum Anfassen!

 

Danke an Frau Hettinger-Köthe, die den Besuch für uns organisiert hat, und Herrn Köksal und Frau Longoni-Neff, die uns begleitet haben.

Kontakt Internationale Projekte

Sie haben weitere Fragen zu unseren Projekten?

 

Dann kontaktieren Sie die Koordinatorin für Internationale Projekte, Frau Longoni-Neff

oder Herrn Wibrow.

 

Weitere Ansprechpartner für den Austausch mit Polen, der vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk gefördert wird, sind Frau Tomaszewska und Herr Trageser.

Umbau-Cam


Beratungsnetzwerk


Interner Bereich - Login

Stundenplan online

Informationen zum Login